Radikales Farbenspiel

Firmenzentrale von Bakken & Bæck in Oslo

Für die neue Firmenzentrale der Digitaldesigner Bakken & Bæck in Oslo nutzten Kvistad die Wirkung monochromer Farben. Entstanden ist ein ungewöhnliches Projekt, das durch seine Konsequenz und Radikalität besticht. 

Hinter Kvistad verbirgt sich ein junges, vierköpfiges Team, das in Hurdal, nördlich von Oslo sein Design Studio in einem ehemaligen Schulraum eingerichtet hat. Dort vereinen die beiden Geschwister und ihre Ehepartner unterschiedliche Expertisen und befassen sich mit Produktdesign bis hin zu Innenarchitektur. Neben einer Werkstatt und einem Nähzimmer haben sie sich auch ein Fotostudio eingerichtet, dafür haben sie einen Pool im Keller umfunktioniert. So erfrischend unkonventionell dies anmutet, so überraschend ist auch ihr kürzlich realisierter Büroausbau für das neue Headquarter von Bakken & Bæck.

Dort nutzten Kvistad monochrome Farbpaletten, um unterschiedliche Bereiche und deren Funktionen innerhalb des Büros zu definieren, und tauchten jeweils den gesamten Raum, samt Wänden, Böden, Decken, Türen und Mobiliar in die gleiche Farbe. Visuell wirkt dies unheimlich beruhigend und klar. Ähnlich einem Raumschiff-Innenleben erscheint alles wie aus einem Guss. Genau dies war auch die Absicht der Gestalter, deren Konzept für den Ausbau „Scandinavian Spaceship“ lautet. Nun sind kühle Raumschiff-Ästhetik und skandinavisches Flair nicht unbedingt Themen, die man automatisch zusammenbringt. Und doch funktioniert die Kombination dieser beiden Welten außerordentlich gut, da sie fein ausbalanciert wurden.

Vorherrschende Farbe in den Büroräumen ist ein kühles Pastellblau, das in den Besprechungszimmern, gemeinschaftlichen Räumen und Korridoren eine helle,  zurückhaltende Atmosphäre entstehen lässt. Um Monotonie vorzubeugen, sorgen Teppiche und Möbel in dunkelblauen Variationen für Abwechslung. Kontrastierend dazu erhielten die Garderoben und Toilettenbereiche einen Anstrich in einem warmen Lachston. In kräftigerem Rot wurde außerdem eine Sitznische gestaltet, die dank Teppich an Boden und Wänden sowie selbstgenähten Sitzkissen auf der umlaufenen Bank als Rückzugs- und Besprechungsort für informellere Treffen dient. Die vierte Farbgruppe für einen weiteren Besprechungsraum bilden Gold- und Beigetöne.

Durch den radikalen Einsatz von Farbe, glatte Oberflächen und filigranen Tisch- sowie Stuhlbeinen strahlt das Büro zum einen eine kühle und klare Eleganz aus. Zum andern verleihen textile Oberflächen, Holzelemente wie Tischplatten und Raumteiler sowie Zimmerpflanzen den Räumen eine gemütliche Atmosphäre und sorgen für einen stimmigen Kontrast.

(Text: Katharina Sommer)

zurück
X

BauNetz Media GmbH

Geschäftsführer
Dirk Schöning

Verantwortlich für Inhalte und Produkte
Stephan Westermann

Adresse
Schlüterstraße 42
10707 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 / 887 26 - 300
Telefax: +49 (0) 30 / 887 26 - 333
E-Mail: baunetz@baunetz.de

an Infopro Digital company

Handelsregister
Amtsgericht Berlin-Charlottenburg HRB 63934

Umsatzsteueridentifikationsnummer
DE 235142160